Herr Schulte-Mattler und Herr Claußen

Beratung von Schülerinnen, Schülern und Eltern am APG

Am Apostelgymnasium können Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern bei Schulschwierigkeiten die Hilfe von Beratungslehrern /Innen in Anspruch nehmen.

Wir helfen Dir zum Beispiel bei:

  • Scheinbar unlösbaren Problemen
  • Gewalt / Mobbing / Diskriminierung
  • Stress im Netz! Es gibt Probleme in oder mit Sozialen Netzwerken.
  • Ärger wegen schlechter Noten und Zeugnisse
  • Fragen zur Wahl der richtigen Schule
  • Schwierigkeiten mit Mitschülerinnen oder Mitschülern
  • Konflikten mit Lehrerinnen oder Lehrern
  • Du hast keine Lust mehr auf Schule
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Fragen zu Lerntechniken
  • Selbstverwirklichung
  • Zukunftsplanung
  • Ein Mitschüler oder eine Mitschülerin hat ein Problem und weißt nicht was Du tun sollst!
  • Wenn Du Hilfe bei Schlichtungsgesprächen benötigst!
  • Stress mit den Hausaufgaben
  • Etc.

In Einzelgesprächen können wir gemeinsam Lösungen finden und die Wege dorthin erarbeiten. Im Beratungsprozess kann ein Beratungslehrer Eltern, Schülerinnen und Schülern keine Patentrezepte anbieten, er/sie kann auch nicht Entscheidungen treffen. Er kann jedoch bei der Entscheidungsfindung helfen, indem er die Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern fördert und koordiniert. Beratungslehrer sind nicht psychotherapeutisch tätig, aber sie sind gut vernetzt und können Dich an entsprechende Hilfsstellen weiterleiten.

Die Gesprächsinhalte bleiben vertraulich. Es kann sinnvoll sein, dass die eine oder andere Information an andere Lehrer und Lehrerinnen oder die Schulleitung, die Eltern usw. weitergegeben werden. Dazu bedarf es allerdings des Einverständnisses des Schülers bzw. der Schülerin.

Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Du kannst verschiedene Beratungslehrer Deines Vertrauens wählen.

Zurzeit sind die beiden Beratungslehrer der Schule:

Du kannst persönlich oder per Email mit einem Beratungslehrer Deiner Wahl Kontakt aufnehmen.


Zur Arbeit und zum Anliegen der Suchtprävention APG YOU AND ME, direkt oder auch "anonym" ansprechbar: