Begabtenförderprogramm

 

Seit 2018 nehmen besonders begabte Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs des Apostelgymnasiums am Förderkurs teil. In diesem Jahr hat unsere Leistungssportlerin, Jolina Krämer, den Kurs erfolgreich absolviert. Herzlichen Glückwunsch, Jolina!

„Engagement und Initiative – Wir fördern junge Menschen!“ Das ist der Slogan des Vereins zur Förderung von Initiative und Verantwortung der Jugend e.V.. Der Förderkreis Rheinland fördert jedes Jahr 16 junge Menschen. Es werden im Laufe des Programms Empfehlungen für ihre berufliche Laufbahn erarbeitet. Die jungen Menschen erhalten Kenntnisse von Branchen, Berufsbildern, Studiengängen und Trends und können erste praktische Erfahrungen in Unternehmen sammeln. Jugend Aktiv geht als „Leuchtturmprojekt“ mit gutem Beispiel voran und zeigt, wie moderne Begabtenförderung funktionieren kann.

Der diesjährige Kurs umfasste ein Kennlerntreffen aller Teilnehmer; wissenschaftlich standardisierte Begabungstests; einen zweitägigen Rhetorikkurs; Seminare in Lerntechniken und Zeitmanagement; ein Seminar für Auftreten, Form und Umgang; einen Landtagsbesuch mit der Teilnahme an einer Plenarsitzung mit anschließender Diskussion mit der Schulministerin Yvonne Gebauer; das Kennenlernen der Teekanne GmbH; individuelle Coachings mit einem Personalberater zur Stärken- und Schwächenanalyse im Hinblick auf den Berufs-und Studienwunsch und schließlich den Abschlussempfang mitÜberreichung der Teilnehmer-Zertifikate.

Die feierliche Abschlussveranstaltung fand am 13. Februar 2020 im Baykomm des Bayernkonzerns in Leverkusen statt. Die Schulleitungen der teilnehmenden Schulen und die Eltern der Stipendiaten waren eingeladen. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Currenta GmbH, Herr Dr. Hilken, betonte in seiner Rede die Bedeutsamkeit der Förderung gerade auch besonders begabter Schülerinnen und Schüler.

Auch im nächsten Jahr möchten wir einigen Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme an diesem besonderen Förderkurs ermöglichen und freuen uns über reges Interesse.

Frau Radics, die für die Begabtenförderung am Apostelgymnasium zuständig ist, wird vorgeschlagene Schülerinnen und Schüler der Q1 zu einem Vortreffen einladen. Danach bewirbt man sich schriftlich innerschulisch für die Teilnahme am Förderkurs. Bis zu vier Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden voraussichtlichteilnehmen dürfen – die letzte Entscheidung liegt bei dem Verein selbst. Voraussetzung der Teilnahme ist die lückenlose Wahrnehmung aller Termine – auch an zwei Wochenenden.